Weiterbildung > Psychodiabetologe/in
Logo Diabetes und Psychologie
Logo DDG
Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie, DDG
„Diabetes und Psychologie e.V.“
 

Psychodiabetologe/in

Die Arbeitsgemeinschaft "Diabetes und Psychologie, DDG" der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) bietet in Kooperation mit dem Verein „Diabetes und Psychologie e. V.“ und der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz eine Weiterbildung für in Rheinland-Pfalz niedergelassene approbierte Psychologische Psychotherapeuten (PP) und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP) zum "Psychodiabetologe/in"an. Die Zusatzbezeichnung „Psychodiabetologe“ ist führungsfähig: Mit dem Abschluss der Weiterbildung werden besondere psychodiabetologische Kenntnisse nachgewiesen, welche zur Ankündigung dieser speziellen psychotherapeutischen Tätigkeit durch Führen einer Zusatzbezeichnung berechtigen. Die Weiterbildung richtet sich nach der derzeit gültigen Weiterbildungsordnung der  LandesPsychotherapeutenKammer Rheinland-Pfalz 

 

Die Regionale Weiterbildungsstätte der Arbeitsgemeinschaft für Psychologie und Verhaltensmedizin der Deutschen Diabetes Gesellschaft (Prof. Dr. Bernhard Kulzer) ist anerkannte Weiterbildungsstätte der LandesPsychotherapeutenKammer Rheinland-Pfalz.

 

Die Pychodiabetologie umfasst die Entwicklung, Durchführung und Evaluation therapeutischer Maßnahmen zu Krankheitsakzeptanz und -bewältigung, Motivation, Techniken der Verhaltensänderung (z. B. Übergewichtsreduktion, Selbstkontrolle, Verringerung der Angst vor Folgeschäden usw.) sowie die Forschung, Qualitätssicherung, Supervision, Fort- und Weiterbildung sowie die Methodik und Didaktik von Patientenschulungen.



 

Nähere Informationen zur Weiterbildung zum/r „Psychodiabetologen/in“:

LandesPsychotherapeutenKammer Rheinland-Pfalz

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 30 (Bürozentrum Mainz)

55130 Mainz-Weisenau

Telefon   0613193055-0

Fax          06131 93055-20

E-Mail: service@lpk-rlp.de


 

Im Rahmen der Weiterbildung zum/zur Psychodiabetologen/in (LPK RLP) müssen über mind. 18 Monate mind. 200 Behandlungsstunden unter Supervision durchgeführt werden.


Diese können auch von approbierten Weiterbildungskandidaten in der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie der Universität Mainz abgeleistet werden.


Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in der Kammer RLP.


Interessenten können sich gerne bei Frau Dr. Benecke unter benecke@uni-mainz.de melden.


 

Querlinie
Pfeil links Fachpsychologe/in Diabetes (DDG)
Querlinie
Pfeil links Weiterbildung