Betroffene > Sexualität > Behandlung bei Frauen
Logo Diabetes und Psychologie
Logo DDG
Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie, DDG
„Diabetes und Psychologie e.V.“
 

Behandlung bei Frauen

 

Die Behandlung sexueller Probleme bei Frauen richtet sich nach den wesentlichen Beschwerden.

 

Häufig bestehen depressive Verstimmungen, die eine psychotherapeutische Behandlung erforderlich machen. Gegebenenfalls sind auch Sexualberatung und Familientherapie sinnvoll. Im mittleren Lebensabschnitt können Hormonbehandlungen hilfreich sein, die aber in enger Abstimmung mit dem Frauenarzt erfolgen müssen. Normalisierte Blutzuckerwerte wirken sich oft günstig auf die allgemeine Stimmung, das sexuelle Verlangen und die sexuelle Empfindungsfähigkeit aus. Gute Blutzuckerwerte verbessern auch die Feuchtigkeit in der Scheide und verhindern belästigende Infektionen im Genitalbereich und an den Harnwegen. Bestehende Entzündungen sollten rasch und gründlich behandelt werden, um störende Beschwerden beim Verkehr zu vermeiden. Bei trockenen Schleimhäuten in der Scheide können Gleitcremes Erleichterung bringen.

 

Behandlung sexueller Störungen bei Frauen mit Diabetes

  •    Normalisierung der Blutzuckerwerte
  •    Behandlung von Infektionen im Genitalbereich und an den Harnwegen
  •    Anwendung von Gleitcremes
  •    Hormonbehandlung
  •    Psychotherapie, Partnerberatung

 

Querlinie
Pfeil links Untersuchungen
Querlinie
Pfeil links Betroffene
Pfeil links Sexualität